• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

Bereits am vergangenen Sonntag den 10.04.2022 reisten die 1. Herren zum TSV Dittersbach. Das Team um Coach Martin Ranft hat aktuell mit einigen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen, sodass lediglich acht Spieler zur Verfügung standen. Nachdem das erste Spiel nach der langen Corona-Pause gegen die Dresden Titans Jugend deutlich mit 54:112 verloren wurde, sollte nun der erste Sieg her. Zwar konnte auch Dittersbach auf keine voll Bank zurückgreifen, aber nach einem ersten schlechten Viertel für den BCO rannte man fast das gesamte Spiel dem Rückstand hinterher.

Im Anschluss stand das Heimspiel der 1. Männermannschaft gegen den TSV Dittersbach auf dem Programm. In einer defensiv geprägten Partie konnte sich der BCO am Ende knapp mit 57:50 durchsetzen. Gegen die „tiefe“ Zone der Gegner hatten es die Ottendorfer schwer, einfache Punkte am Brett zu erzielen. Das nötige Wurfglück von außen fehlte an diesem Tag, so dass die Partie lange Zeit offen blieb. Durch einige Ballgewinne zum Ende und den damit verbundenen schnellen Fastbreak-Punkten konnte sich der BCO entscheidend absetzen und gewinnen.

In der Halbzeitpause erfolgte die offizielle Übergabe der neuen Spielkleidung für die 1. Männermannschaft durch das Autohaus Hörig, welche je einen Heim- und Auswärtstrikotsatz gesponsert hat. Der BCO sagt DANKE!

Nach einem Jahr im Bezirk Dresden konnte die Herrenmannschaft des BC Ottendorf-Okrilla den direkten Wiederaufstieg sichern und tritt nun in der neuen Saison in der Landesliga Sachsen an. Die Landesliga wird in zwei Staffeln gespielt. Am Ende der Saison spielen die beiden ersten Mannschaften in einem Final Four den Aufsteiger in die Oberliga aus.

Nach einem glücklichen Sieg vor zwei Wochen beim Ligazweiten BC Dresden, in denen die Elbestädter mit einem Punkt Unterschied besiegt werden konnten, stand der ersten Herrenmannschaft des BC Ottendorf-Okrilla am vergangenen Samstag mit dem BV Chemnitz III. ein schwächerer Gegner gegenüber. Nach dem am Freitag für die bevorstehende Partie nur sechs Spieler verfügbar waren, konnte man noch den langjährigen Center Sandro Schöttler für das Spiel gegen die junge Chemnitzer Mannschaft gewinnen.

Am vergangenen Samstag traten die BCO-Basketballer am vorletzten Spieltag der Hinrunde gegen den langjährigen Serienmeister und diesjährigen Ligazweiten USC Leipzig II an. Trainerin Anne Just und allen 8 Spielern war klar, dass ein schweres Spiel auf die Rödertaler wartete, auch weil mit Stefan Weier, Marcel Wolf und Jugendspieler Tobias Ingler drei Spieler fehlten. Zudem konnte in der Trainingswoche aufgrund mangelnder Beteiligung kaum trainiert werden. Hier zeigt sich ein in dieser Saison dauerhaftes Problem. Der Kader ist zu klein, um zweimal pro Woche ordentlich trainieren zu können.