• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

Am Samstag den 13.11.2021 war es also soweit. Die U12m bestritt ihren ersten Spieltag in der Saison 2021/22. Konnte das Team sich bis zur U10 noch aus einem Kader von Mädchen und Jungen bedienen, so mussten die Jungen nun ohne die spielerfahren Mädchen auskommen. Aufgrund von Krankheit schrumpfte die ohnehin dünne Besetzung noch weiter ein und die Teilnahme an den Spielen schien fraglich. Zur Hilfe kamen uns aus der U10 Kimora und Dominik. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die beiden, da ohne ihre Unterstützung, die Teilnahme am Spieltag nicht möglich gewesen wäre.

Im Rahmen des von der EU geförderten Programms (Näheres unter https://www.dresden-titans.de/sn-cz-projekt/) mit den tschechischen Vereinen aus Usti nad Labem und Litomerice sowie den deutschen Teilnehmern Dresden Titans und BC Ottendorf-Okrilla haben wir am 9.Oktober ein Vorbereitungsturnier mit den ChemCats Chemnitz und Slavoy BK Litomerice ausgetragen. Das eingeladene Team der TSG Markkleeberg hat sich leider aufgelöst, so dass nur ein Dreierturnier stattfinden konnte.

Am Sonntag, den 01.03., standen für die U13 Mädels die letzten beiden Spiele im Bezirksspielbetrieb an. Speziell im ersten Spiel gegen die Dresden Titans konnten die Vorgaben sehr gut umgesetzt werden. Eine solide Defense sorgte dafür, dass der Gegner an leichten Punkten gehindert werden konnte. Im Angriff setzten sich die erfahrenen Spielerinnen immer wieder gut durch.

Am 4.11. war die weibliche U12 in Dresden. Sie traten zuerst gegen unsere vereinsgleiche U12 männlich an. Die Jungs hatten bereits ein Spiel in den Knochen und waren sichtlich geschwächt. Die Mädels hatten richtig Lust zu spielen und zeigten gleich zu Beginn ein starkes offensives Auftreten. Sie spielten schnell nach vorn und überrannten die Jungs, das erste Viertel endete mit 0:20 für die U12 weiblich.

Das erste Spiel der Saison war ein kleiner Krimi innerhalb des Dorfes. Die Mädels waren technisch überlegen, aber die Jungs hatten den größeren Kampfgeist. Sie waren wendiger und pfiffiger, der Ball wurde den Mädels immer wieder abgeluchst. Zwar kamen die Jungs aufgrund der guten Verteidigung nicht zum Korbleger, allerdings trafen sie auch von außen nicht schlecht. Dafür war besonders bei Lara gut zu sehen, dass sie einen sicheren Korbleger beherrscht und sich nicht abbringen lässt.