Anlässlich seines 70-Geburtstages erhielt Jürgen Thomas von Basketball-Club Ottendorf-Okrilla die höchstmögliche Auszeichnung, welche ein Basketballer in Deutschland erhalten kann. Vom Deutschen Basketballbund erhielt er die Ehrennadel in Gold. Durch den Präsidenten des Basketballverbandes Sachsen, Manfred Haupt, wurde die Auszeichnung am vergangenen Mittwoch übergeben. Sichtlich gerührt nahm Jürgen die Auszeichnung entgegen. Auch der Basketball-Club Ottendorf-Okrilla bedankte sich bei Jürgen für die Jahrlange und vor allem erfolgreiche Arbeit für den Basketballsport.

Seit mehreren Jahrzehnten ist Jürgen als Spielleiter im Bezirk Dresden tätig. Durch seine unermüdliche Arbeit ist der Bezirk Dresden mit seinem Spielbetrieb gut aufgestellt. Immer wieder unterstützte Jürgen die Vereine bei Ihrer Arbeit. Als Spielleiter fand er Kompromisse für den Basketballsport und so natürlich auch die Vereine. So gelingt es Ihm Jahr für Jahr in fast allen Altersklassen einen Spielbetrieb zu organisieren. Auch mit seinen nun 70 Jahren, ist Jürgen immer noch als Trainer aktiv. Mit seiner Mannschaft der U12 konnte er in den vergangenen Jahren einige Erfolge sammeln. Nicht nur im Bezirk und im landesweiten Wettbewerb, sondern auch auf Bundesebene. So nahm er in den vergangenen Jahren immer wieder am Minifestival in Göttingen teil, wo sich seine Mannschaften hervorragend präsentierten. Der ein oder andere Verein fragte sich da schon: "Wo liegt denn eigentlich dieses Ottendorf-Okrilla!?" Auch in Zukunft wird Jürgen dem Basketball treu bleiben, sei es als Spielleiter oder Trainer.

 

Goldene Ehrennadel des DBB

Und auch vom Vereinsvorsitzenden Martin Ranft gibt es eine Aufmerksamkeit, stellvertretend vom gesamten Verein.