• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

Mit den 4 besten Mädchen Luna, Lucy, Lotte und Elsa begannen wir das Spiel gegen die Freiberger Jungen. Unsere Verteidigung konnte die wenigen gegnerischen Angriffe gut abwehren und im Angriff nutzten wir einige der vielen Korbwürfe zu Treffern. So stand es nach vier Minuten bereits 8:0. Von da ab wechselten wir fast immer alle 4 Spieler aus. Nun kamen Aaron, der noch kein Spiel bestritten hatte, Lenny, Ruben und Emilia aufs Parkett. In dieser Besetzung gelang uns leider nur 1 Treffer, weil wir entweder zu weit vom Korb oder aus einem ungünstigen Winkel warfen. Mit der kleinen Philine, Lucy, Lotte und Moritz beendeten wir beim Stand von 13:2 das 1.Viertel.
Im 2.Viertel kamen Oskar und Jara an der Seite der beiden dribbelstarken Luna und Elsa zu ihrem ersten Einsatz. Dem Gegner gelang kein Treffer im 2.Viertel. Wir hatten aber oftmals Glück, dass sie freistehend nicht trafen. So konnten wir bei kontinuierlichem Wechsel auf 21:2 erhöhen. Die 10 Minuten des 3.Viertel waren unsere erfolgreichsten. Wir spielten schnell, passten zu den besser postierten Mitspielern und warfen zielgenauer. 21:4 Punkte in diesem Abschnitt sind schon eine beachtliche Leistung für eine U8. Groß war die Freude bei Jara, die mit der Viertelsirene erstmals einen Treffer erzielte und damit ihre schon im Training bewiesene Leistungssteigerung untermauerte. Auch im letzten Spielabschnitt änderte sich nichts am Spielablauf. Mit 58:11 kamen wir trotz fast gleicher Einsatzzeiten aller 12 Spieler zu unserem höchsten Sieg in dieser Saison.
Bei unserer Mannschaft sieht man von Spiel zu Spiel eine Steigerung, vor allem im technischen Bereich (richtige Ausführung der Korbleger, mehr Dribblings mit der schwächeren Hand) und im Zusammenspiel. Das begeistert uns Trainer. Reserven haben wir in der Genauigkeit der Zuspiele und Würfe sowie im Abwehrverhalten. Bis zum letzten Bezirksmeisterschaftsspiel am 2.Mai 17:00 Uhr in unserer Halle gegen die Dresden Titans können wir bei aufmerksamerem Training (!) vielleicht noch manches verbessern.

Von links nach rechts Vordere Reihe: Aaron Thiele, Ruben Mareck, Luna Gabriel, Lenny May

Hintere Reihe:  Jara Füssel, Philine Henke, Lotte Braun, Lucy Thomas, Ela Hübner, Emilia Hantzsche, Oskar Krups, Moritz Borsodi


Jürgen