• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

Doch den fehlenden Spiel Rhythmus spürte man sofort. Dresden legte los wie die Feuerwehr und führte nach kurzer Zeit bereits 6:0. Zu weit weg standen wir in den ersten Minuten vom Gegenspieler. Nach einer Auszeit leitete Eleni die Aufholjagt ein und so konnten wir durch einen 12:1 Lauf in Führung gehen. Doch Dresdens beste Spielerin Carlota  bekamen wir nicht in den Griff, so dass diese fast im Alleingang den Abstand eng hielt (14:12). Das 2. Viertel sollte unser bestes im gesamten Spielverlauf werden. Durch viele Ballgewinne wurde der Ball nun schneller nach vorn gespielt und so konnten einfache Fast Break Punkte erzielt werden und der Vorsprung Punkt um Punkt zur sicheren Halbzeitführung zum 46:21 ausgebaut werden. Auch das 3. und 4. Viertel konnten wir auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen, so dass am Ende ein sicherer 81:45 Erfolg zu verzeichnen war. Alle 11 Spielerinnen konnten sich als Korbschützen auszeichnen.

Die Geschichte vom 2. Spiel ist schnell erzählt. Die Chemnitzer Mädels (mit unserer ehemaligen Spielerinn Nicole Brochlitz) setzten uns von Anfang an schwer unter Druck, so dass wir große Mühe hatten, den Ball zum eigenen Mitspieler zu bringen. Und wenn wir es doch mal schafften, uns bis zum Korb durchzutanken, fehlte die letzte Konzentration und die nötige Kraft den Ball durch die Reuse zu befördern. Bei eigenen Ballverlusten schaltete  der Bundesliganachwuchs blitzschnell um  und erzielte dadurch viele Fast Break Punkte. Trotzdem kämpften unsere Mädels weiter und gingen an ihre körperlichen Grenzen, doch letztendlich können wir uns mit dieser starken Mannschaft nicht vergleichen. Entstand 23:105

Am 21.01.2017 geht es nun in Dresden darum, den 2. Platz in der sächsischen Jugendliga zu sichern.

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die zum wiederholten Male ein fantastisches Büfett zauberten und sich zum 3.Advent in die Halle stellten.  Des Weiteren danken wir der Bäckerei Hofmann, für die zur Verfügung gestellten Brötchen und den Kuchen.

Für den BCO spielten: Anna, Julia, Luisa, Theresa, Sarina, Emma Luna, Paula, Mira, Louise Lotte, Eleni und Charlotte