• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

 

Im Rahmen des von der EU geförderten Programms (Näheres unter https://www.dresden-titans.de/sn-cz-projekt/) mit den tschechischen Vereinen aus Usti nad Labem und Litomerice sowie den deutschen Teilnehmern Dresden Titans und BC Ottendorf-Okrilla fand am 26.Juni ein Turnier mit 8 Mannschaften in Dresden statt. Unsere Mix-Mannschaft mit den Mädchen Elsa, Emilia, Lucy, Malina, Jara, Philine und den Jungen Lennox, Karl Emil, Oskar und Jannek, davon 4 noch im U9-Alter, trat in der Staffel 1 an. Alle Spiele wurden mit 2 x 10 Minuten, Zeitstopp nur in der letzten Minute, ausgetragen.

Im 1.Spiel gegen die Dresden Lions – entspricht der 2.Mannschaft der Titans – merkte man deutlich, dass wir erst 2 Wochen, der Gegner aber schon viel länger wieder trainierte. Bis zur Halbzeit lagen wir schon 1:16 zurück. Im 2.Spielabschnitt sah alles schon viel besser aus. Die 17:25-Niederlage konnten wir aber nicht mehr verhindern.

Ohne Pause ging es ins 2.Spiel gegen Usti. Die erwartete härtere Gangart, wie wir es von tschechischen Mannschaften gewöhnt sind, blieb zum Glück aus, so dass unsere kleineren Spieler und Spielerinnen gut entfalten konnten. Mit Elsa, Emilia, Lennox hatten wir zwar 3 große Spieler, doch außer Jannek waren alle anderen dem Gegner körperlich unterlegen. Mit 28:7 gewannen wir unerwartet klar. Es sollte unser bestes Turnierspiel bleiben.

Nach zwei Spielen Pause wartete mit dem BC Dresden der nächste Gegner auf uns. Wir Trainer hatten eigentlich einen klaren Sieg erwartet, doch viele Abspiel- und Dribbelfehler verhinderten dies. Wir lagen zwar immer, teils klar in Führung, doch am Ende reichte es nur zu einem relativ knappen 23:17-Sieg. Damit waren wir Staffelzweiter und konnten um die Plätze 1 – 4 spielen.

Zunächst empfingen wir den Ersten der Staffel 2, die Dresden Tigers – eigentlich Dresden Titans 1. Uns war von vornherein klar, dass wir in den Spielen chancenlos sind. Gegen Dresden lagen wir zur Pause mit 4:14 zurück, am Ende war die Niederlage noch deutlicher – Ergebnis unbekannt. Gegen die groß gewachsenen und härter spielenden Teplicer kamen wir sofort unter die Räder. Wir unterlagen mit 8:49 und wurden somit Vierter.

Fazit: Den 4.Platz hatten wir nicht erwartet, die Ergebnisse waren von vorherein nebensächlich, alle Spieler sollten etwa gleich lang mitspielen und nach 8 Monaten ohne Basketball wieder einmal richtig Freude an unserer schönen Sportart haben. Leider wurden kaum Schrittfehler, Doppeldribblings, mehrere Fouls und das verbotenen Doppeln (Teplice) nicht gepfiffen. An den Ergebnissen hätte das zwar kaum etwas geändert, wir wären auch so Vierter geworden. Unsere Pässen und unser Stellungsspiel können wir bis zum Ferienbeginn noch verbessern, unsere Schnelligkeitsnachteile müssen erst zu Beginn der neuen Saison abgestellt werden. Allen hat das Turnier gefallen und das ist die Hauptsache.

 

Die Plätze belegten:     1. Dresden Tigers

 

                        2. Dresden Lions

 

                        3. Teplice

 

                        4. BC Ottendorf-Okrilla

 

                        5. BiG Gotha

 

                        6. Usti nad Labem

 

                        7. BC Dresden

 

                        8. USV TU Dresden

 

 

 

.

 

 

 

Jürgen