• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

 

Er erzielte bereits in den ersten 5 Minuten allein 14 Punkte beim 18:2 der Gäste. TU Dresden baute bis zur Halbzeitpause den Vorsprung auf 57:20 aus. Beide Mannschaften spielten mit einer sehr lockeren Defense. Im 2.Spielabschnitt kümmerte sich Rasmus Sellien um den spielbestimmenden Dresdner. Er löste seine Aufgabe prima, machte den Weg zum Korb dicht und ließ nur noch 3 Treffer zu. Mit 25:26 verlief die 2.Halbzeit ausgeglichen. Die 45:83-Niederlage konnte unser Team aber nicht mehr verhindern. Die Dresdner zogen somit ins Finale.

Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft, dem Titelgewinn in der sächsischen Jugendoberliga wollte die 1.Mannschaft natürlich auch den Bezirkspokal in Empfang nehmen. Obwohl mit Janek und Richard zwei starke Spieler fehlten, zeigten wir als Favorit keine Schwächen im Endspiel gegen USV TU Dresden. Bereits nach 5 Minuten hatten Eleni, Sören, Julia und Theresa einen 15:2-Vorsprung heraus gespielt. Auch Nico, Cosmo, Vincent und Max, als bester U8-Spieler erhielt er 4 x 5 Minuten Einsatzzeit, setzten die erfolgreiche Spielweise fort. Während wir beliebig durch die gegnerische Abwehr marschieren konnten, hatten die Gäste selten eine Wurfchance. Zu sehr konzentrierte sich deren Spiel auf M. Ahrens und den hatten Sören oder Nico sicher im Griff. Wie so oft in dieser Saison konnten wir munter ein- und auswechseln, ohne dass der Spielfluss verloren ging. Bis zur Halbzeitpause erhöhten wir auf 36:14. Im 5.Achtel wurde Vincent wesentlich agiler. Er erkannte, dass mit höherem Tempo und mehr Laufbereitschaft auch der Erfolg kommt. Mit 8 Punkten in 5 Minuten hat er sich selbst belohnt. Nico, der oft den Kampf 1:1 scheute, zog nun unwiderstehlich zum Korb. Er erzielte 20 Punkte, war mit seiner Defense- und Offensivleistung unser stärkster Spieler an diesem Tag. Erfreulich auch die Leistung unser 3 Mädchen, Eleni, Theresa und Julia. Sie erzielten zusammen 24 Punkte. Wir gewannen das Finale klar mit 76:28, nahmen zum 3.Mal hintereinander den Pokal in Empfang und unseren Youngster Max für seine ansprechende Leistung auf den Arm. Mit dem 21.Sieg in Folge errangen das begehrte Tripple.

Nun können wir im Bezirkspokal der U12 unsere Leistungsstärke testen. Unser 1.Gegner wird im Spiel zwischen BC Dresden und den Dresden Titans 2. ermittelt. Gegen die älteren und größeren Spieler wird es wesentlich schwerer werden.

Jürgen

150510-32