• Basketball im Rödertal

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

  • Basketball-Club Ottendorf-Okrilla

Am 4.11. war die weibliche U12 in Dresden. Sie traten zuerst gegen unsere vereinsgleiche U12 männlich an. Die Jungs hatten bereits ein Spiel in den Knochen und waren sichtlich geschwächt. Die Mädels hatten richtig Lust zu spielen und zeigten gleich zu Beginn ein starkes offensives Auftreten. Sie spielten schnell nach vorn und überrannten die Jungs, das erste Viertel endete mit 0:20 für die U12 weiblich.

Im 2. Viertel wurde mehr gefoult, es gab viele Freiwürfe. Es wirkt so leicht von außen zu werfen ohne einen Verteidiger, aber der Druck ist auch viel größer im Spiel als im Training. Die Mädels trafen nur 2 von 8 Freiwürfen. Nach der Halbzeitpause hatte die U12 weiblich eine zusätzliche Aufgabe von der Trainerin erhalten: sie sollten vor Abschluss eine Angriffsaufstellung vom Training durchspielen. Es war schwierig im Spiel diese Aufgabe umzusetzen. Die Mädels gewannen das Spiel diesmal deutlich mit 22:62 und freuten sich über den Sieg.

Nach kurzer Pause ging es gleich weiter zum 2. Spiel, der Gegner war die Heimmannschaft USV TU Dresden. Die Mixmannschaft war sehr gut aufgestellt - die Jungen schnell und treffsicher, die Mädels bereits sehr groß. Die Ottendorfer Mädels wollten sich nicht unterkriegen lassen, doch der Respekt gegenüber dem Gegner war schon groß. Die Trainerin Dana hatte Mühe die BCO-Mädels von Ihrem Können zu überzeugen und sich etwas zuzutrauen.

Nach der Halbzeitpause platzte der Knoten, die Ottendorfer hielten in der Defense dagegen und setzten sich auch im Angriff mehr durch. Vor allem durch gezielte Pässe zum freien Spieler konnten die Mädels treffen. Sie kamen nicht mehr punktemäßig ran und verloren mit 66:26. Als die Mädels aber vom Platz gingen, waren sie stolz über die Leistung und dem Kampfgeist, den sie vor allem im letzten Viertel noch einmal zeigten.

BC Ottendorf-Okrilla mnl. – BC Ottendorf-Okrilla wbl. 22:62 ( 6:30)

USV TU Dresden – BC Ottendorf-Okrilla wbl. 66:26 (37:10)

 

 

 

gez. Dana Stallasch